WIR LEBEN RADSPORT

geschichte

Durch die Initiative von Vereinsgründer Ernst Feuchtner entstand 1975 die Sektion ARBÖ Radsport unter folgendem Vorstand: Ernst Feuchtner (Sektionsleiter), Andi Adelsberger, Peter Weißkopf, Rudolf Hechenberger und Christl Troger.

Zum ersten Rennteam gehörten Günther Feuchtner, Hubert Luchner, Michael Fleischhacker, Andi Adelsberger und Werner Ponholzer. 

Ein Meilenstein im Vereinsgeschehen des RC ARBÖ Wörgl war sicherlich der Distanzweltrekord, welcher am 21. Juni 1980 durch Günther Feuchtner und Armin Lerchenberger aufgestellt wurde. Dabei wurde die Strecke Amsterdam – Wörgl über 1023 km in einer reinen Fahrzeit von 37 Stunden und 25 Minuten bewältigt!

1980 beschloss der damalige Vorstand, den Verein auf eigene Beine zu stellen und aus der Sektion entstand der RC ARBÖ Wörgl. Dass dies eine richtige Entscheidung war, zeigen die vielen nationalen u. internationalen Erfolge.

35 Jahre lang leitete Gründer und Obmann Ernst Feuchtner den Verein  äußerst erfolgreich. Im Jahre 2011 folgte ihm Günther Feuchtner als Obmann nach. Er konnte neben vielen nationalen u. internationalen Erfolgen im Jahre 2015 als Trainer & Sportlicher Leiter das bisherige Highlight vom Verein feiern, nämlich den Weltmeistertitel von Felix Gall in Richmond / USA.

WERTE & LEITSÄTZE​

  • Professionelles Training & Rennbetreuung durch hochqualifizierte & erfahrene Trainer & Betreuer
  • Höchste Priorität hat dabei das Thema Sicherheit
  • Fokus auf nachhaltige und langfristige leistungssportliche Entwicklung
  • Strikte Ablehnung jedweder unerlaubter, leistungssteigender Mittel
  • Der Spaß steht bei uns trotz aller Professionalität im Vordergrund
  • Abseits vom professionellen Nachwuchstraining nimmt der Hobbysport eine wesentliche Rolle im Verein ein – das Gesellschaftliche kommt dabei nicht zu kurz
erstes Rennteam des RC Wörgl
Distanzweltrekord 1980
Sportehrenzeichen in Gold für Günther Feuchtner

erfolge

Übersicht der nationalen Erfolgsbilanz unserer Fahrer vom RC Wörgl:

  • 712 Siege bei offiziellen ÖRV-Rennen
  • 172 ÖM Medaillen
  • davon 73 ÖM-Titel
  • Über 200 Tiroler-Meistertitel
  • 229 Einberufungen in das österreichische Nationalteam
  • dabei wurden 72 verschiedene SportlerInnen in das Nationalteam einberufen
  • Seit 1992 bis jetzt wurden “ununterbrochen” FahrerInnen vom RC Wörgl für das Nationalteam gestellt
  • 26 Teilnahmen bei Welt-und Europameisterschaften

 

Übersicht der größten internationalen Erfolge unserer Fahrer vom RC Wörgl:

  • UCI-Straßenweltmeister bei den Junioren in Richmond / USA – Felix Gall 
  • 4. Platz bei der Europameisterschaft im Einzelzeitfahren – Felix Gall
  • 10. Platz bei der Europameisterschaft auf der Straße  – Marcel Neuhauser
  • Solosieg beim prestiegeträchtigen Klassiker in Solighetto/Italien – Felix Gall
  • sowie viele Stockerlplätze und Top-Ten-Platzierungen bei Int. Nationscup-Rennen

 

Athleten die auch danach sportlich ihren Weg gemacht haben:

  • Thomas Rohregger – Sieger der Österreich-Rundfahrt, Teilnehmer Tour de France, Giro d’Italia, Vuelta a Espagna, Olympische Spiele in Peking, Profi bei verschiedenenen ProTour-Teams
  • Felix Gall – Profi beim Pro-Tour-Team “Sunweb”
  • Max Kuen – 2. Platz bei der Rad-Bundesliga 2019 – Träger vieler verschiedener Trikots bei diversen Rundfahrten, Profi beim Team Santic in Vorarlberg
  • Markus Lintner – leider schon verstorben – Profi in Spanien
  • David Wöhrer – Träger des Bergtrikots bei verschiedenen Rundfahrten, u.a. 2. Platz bei der Ö-Tour am Großglockner
  • Helmut Dollinger – Trainer beim Pro-Tour-Team “Bora-Hansgrohe”  sowie mehrfacher Österreichischer Bergmeister der Elite – Teilnehmer bei vielen großen Rundfahrten 
Entscheidender Antritt bei der WM
Historischer 1 WM Titel für Österreich
Günther Feuchtner mit Weltmeister Felix Gall
Thomas Rohregger Ö-Tour Sieger

VORSTAND

Am 28. Februar 2019 wurden im Rahmen der ordentlichen Generalversammlung nachstehend angeführte Personen in den Vereinsvorstand gewählt:

  • Obmann, sportlicher Leiter und Sportausschussvorsitzender: Günther Feuchtner
  • Obmann-Stv.: Josef Hauser
  • Finanzreferentin: Astrid Scheichelbauer
  • Finanzreferent-Stv.: Franz Scheichelbauer
  • Schriftführer: Albert Thaler
  • Schriftführer-Stv: Alois Kronthaler
  • Sportausschuss: Josef Hauser, Gernot Platzer, Alois Kronthaler
  • Rechnungsprüfer: Markus Haidacher, Robert Sappl

HOBBYSPORT

Der Breitensport ist uns ein besonderes Anliegen!
Die Radsaison unserer Hobbyfahrer beginnt alljährlich zu Ostern mit der traditionellen Radsportwoche in Kroatien. Erfahrene Tourenführer garantieren erlebnisreiche und auf das jeweilige Leistungsniveau angepasste Trainingsausfahrten, bei denen auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommt.
 

Im weiteren Jahresverlauf lassen zahlreiche Tagesausfahrten die Radsaison nicht langweilig werden. Es gibt dabei 2 Gruppen, nämlich die Radfreunde u. die Sportklasse.

Damit wir im Winter auf die Freude des Beisammensein nicht verzichten müssen, unternehmen wir wöchentlihce Skitouren.

JEDE / JEDER ist herzlich willkommen, dabei zu sein!