Starker Saisonstart in Italien

Georg Wartlsteiner und Sandro Exenberger (beide U15) fuhren zum Saisonauftakt gleich ein ganz schweres und international top besetztes Rennen in Trento / Italien.

Die 3km lange Rundkurs war technisch sehr herausfordernd, denn er hatte von einem Hügel bis hin zu Engstellen und vielen Kurven alles zu bieten. Noch dazu in einem Feld von jeweils über 50ig Mann (Hinweis: die U15 wurde geteilt in Erst- & Zweitjährige, so viele Rennfahrer waren am Start).

Sandro konnte sich über den Winter stark verbessern und konnte hervorragend mit den Besten mithalten. Er fuhr knapp hinter der Spitzengruppe in’s Ziel und belegte den hervorragenden 15 Platz.

Georg gelang nach einem hektischen Start der Sprung in die 3-Mann Spitzengruppe, die später dann den Sieg unter sich ausmachte. Er feierte somit bei seinem ersten Rennen in der U15 und noch dazu bei einem international top besetzten Rennen in Italien somit gleich einen Podestplatz, denn er beendete das Rennen auf Platz 3.

Alexander Farthofer (U23) fuhr ebenfalls ein starkes Rennen beim Klassiker in Zusmarshausen und konnte im starken Hauptfeld einen top Dreißig Platz holen. Dies ist erneut eine äusserst starke Leistung, ist er doch bisher erst in einem einzigen Rennen am Start gestanden mit einem so großen Starterfeld !

Weiter geht’s nächste Woche mit dem österreichischen Saisonauftakt, nämlich dem traditionellen Hungerburgrennen am Samstag und unserem Heimrennen, dem 36. Ernst Feuchtner Rennen am Sonntag.

Titelbild: Georg in der 3-Mann Spitzengruppe

Sandro kämpferisch an der Spitze des großen U15 Feldes