Silber bei ÖM Straße

Dieses Wochenende standen vom 22-23. Juni die Österreichischen Meisterschaften auf der Straße am Klopeinersee / Kärnten am Programm.

Die sehr selektive Strecke verlangte den FahrerInnen alles ab und war somit perfekt für unsere Mannschaft.

Ein starkes Ausrufezeichen setzte gleich unser jüngster Neuzugang – Emil Mayr (U13) – bei seinem allerersten Straßenrennen. Er beendete dies gleich auf einem super 4. Platz und zeigt welch ein Potential in ihm steckt.

Beim Rennen der U15m / U17w standen unsere Leistungsträger Lena Seebacher, Reneè Exenberger (beide U17w) und Sandro Exenberger (U15m) am Start (Anm.: Georg Wartlsteiner fiel leider krankheitsbedingt aus).

Lena zeigte bereits in den vergangenen Wochen zeigte, dass sie sich aktuell in einer Hochform befindet und holte sich nach einem starken Rennen die hochverdiente Silbermedaille. Sandro fehlten nach einem aktiven Rennen im Sprint um Platz 2 etwas die Kraft und er musste sich mit Platz 5 zufrieden geben. Reneè hatte leider ein Sturz und wurde 8te.

Weiter ging es am Sonntag mit einem zum Ö-Cup zählenden Rundstreckenrennen.

Emil beendete das Rennen auf Platz 8 und sammelte dabei wertvolle Erfahrungen für die kommenden Rennen.

Im Rennen der U17w/U15m zeigte heute Reneè warum sie Österreichische Meisterin im Kriterium wurde. Sie holte sich nach einem starken Rennen im Sprint den tollen 2. Platz. Unsere Silbermedaillen Gewinnerin vom Vortag schied leider aufgrund von einem Sturz vorzeitig aus. Sandro fuhr wiederum sehr aktiv und probierte es einige Mal – am Ende fehlte ihm im Sprint dann etwas die Kraft und er beendete das Rennen auf Platz 11.

Wir gratulieren herzlich – weiter geht es in 2 Wochen bei der Kidstour in Slowenien.

Titelbild: Lena holt sich die Silberne bei der ÖM Straße

Emil holte sich bei seinem allerersten Rennen gleich den 4ten Platz und das bei der ÖM Straße

Reneè holte sich nach einem starken Rennen den 2ten Platz

Sandro fuhr beide Male ein ambitioniertes Rennen – am Ende fehlten ihm dann etwas die Kräfte im Sprint

Platz 2 von Reneè am Sonntag beim Rundstreckenrennen

Lena und Reneè bei der Übersetzungskontrolle