Senationelles Meisterschaftsgold

Dieses Wochenende standen vom 19-20. Mai die Österreichischen Meisterschaften im Omnium auf der Donauinsel am Programm. Dieser Bewerb setzt sich zusammen aus einem Kriterium, einem Sprint über 60m und einem Technikbewerb. Es werden dabei die Punkte zusammengezählt – Sieger ist derjenige mit den meisten Punkten.

Mit dabei war unsere starke U15 und U17w Mannschaft, bestehend aus Georg Wartlsteiner, Sandro Exenberger (beide U15) und Reneè Exenberger (U17).

Los ging es am Sonntag mit einem Ö-Cup Rennen im Omnium. Dabei zeigten unsere FahrerInnen schon eine ansprechende Leistung und holten sich Platz 5 (Reneè), 6 (Georg) und 7 (Sandro).

Am Pfingstmontag ging es dann um das begehrte Edelmetall. Dabei gelang Reneè ein wahres Glanzstück, denn sie holte sich ihren ersten österreichischen Meistertitel bei ihrem erst 5ten Radrennen !

Sandro und Georg fuhren ein starkes Kriterium – Georg belegte Platz 6, Sandro fiel leider beim Sprint aus dem Pedal und kam somit über Platz 9 nicht hinaus.

Wir gratulieren Reneè herzlich zu ihrem ersten Meistertitel !

Weiter geht’s nächstes Wochenende mit der Zillertaler Bergmeisterschaft.

Titelbild: Reneè mit dem Sieg im Omnium

erster ÖM-Titel für Reneè

Reneè – was für eine Leistung, ÖM-Sieg im erst 5ten Radrennen !

Georg beim Technikbewerb

Georg, Sandro u. Reneè fuhren immer in den ersten Positionen

der entscheidende Sprint um die Punkte, der auch der Grundstein für den ÖM-Titel war