ÖM – Freud & Leid

Die Österreichischen Meisterschaften auf der Straßen für die Kategorien U13-U17 fanden am 19. September in der Nähe von Wels statt.

Nach dem wir uns in den vergangenen Wochen sehr gut auf dieses Saison Highlight vorbereitet haben, reiste unser Nachwuchs Team hochmotiviert an. Unser Neuzugugang Tabea Huys (U17w) fuhr ihr erstes Straßenrennen und ließ der gesamten Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance indem sie sie mit über 1,5 Minuten distanzierte. Die Freude über den Österreichischen Meistertitel währte allerdings leider nur kurz, denn aufgrund einer zu hohen Felge (58 statt 36mm) wurde sie nach Protesten der drei dahinter platzierten Vereine disqualifiziert. Die neue österreichische Meisterin heisst somit Chiara Friedrich vom Team PRO ENERGET. Zweifelsfrei hat es sich bei der Regelverletzung um einen blöden Fehler unsererseits gehandelt und wir gönnen natürlich der neuen Österreichischen Meisterin ihren Titel. Allerdings steht für alle Beteiligten ausser Streit, dass diese Regelverletzung keinen Einfluss auf die Leistung / das Ergebnis von Tabea hatte.

Georg Wartlsteiner (U13) fuhr ein ambitioniertes erstes Straßenrennen und beendete das Rennen im Hauptfeld auf Platz 12. Armin Greider (U15) fuhr bis zur vorletzten Runde in der Gruppe hinter der 3 Mann Spitze und erreichte am Ende einen sehr gute Top Ten Platzierung. Unser Neuzugang Alexander Farthofer (U17) fuhr ebenfalls ein starkes Rennen, gewann sogar den Sprint aus der zweiten Gruppe und wurde in seinem ersten Straßenrennen somit guter 14ter. Unser weiterer Neuzugang Tobias Walser (U17) konnte wertvolle Rennerfahrung sammeln.

Sehr erfreulich ist, dass Jessica Milch aufgrund ihrer guten Leistungen über die ganze Saison hinweg, letztendlich den Junior Cycling Cup gesamt auf Rang 2 beendete !

Es wurden im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft auch die Tiroler Meisterschaften auf der Straße durchgeführt:

Gold: Georg Wartlsteiner (U13), Armin Greiderer (U15), Jessica Milch (U15w)

Silber: Alexander Farthofer (U17)

Bronze: Tobias Walser (U17)

Luca Oberlechner zeigte bei dem Einzelzeitfahren der Junioren ebenfalls eine sehr gute Leistung und konnte diese am Stockerl auf Platz 3 beenden.

Wir gratulieren herzlich zu den heutigen Leistungen – ganz speziell Tabea Huys, auch wenn der Titel nicht an dich gegangen ist, deine Leistung kann dir niemand absprechen ! Weiter geht es nächstes Wochenende mit der Weltmeisterschaft auf der Straße für Leila Gschwentner (Juniorinnen), der Europameisterschaft im Triathlon für Tabea Huys und einem Einzelzeitfahren in Haag (alle Kategorien).

Titelbild: Tabea Huys – die mit Abstand Stärkste bei den U17w

starker Antritt von Alexander Farthofer (U17), der ihm den 14. Platz einbrachte
erstes Straßenrennen von Georg Wartlsteiner (U13)
Zieleinfahrt von Armin Greiderer (U15) nach einem starken Rennen
Jessica Milch (U15w) beendete den Juniors Cup gesamt auf dem 2. Platz !
Platz 2 und 3 für Alexander Farthofer und Tobias Walser bei der Tiroler Meisterschaft
Luca Oberlechner – im Zeitfahren auf Platz 3 bei den Junioren