Best of the West

Im Rahmen des Radweltpokals wurden auch der Airportsprint (1.000m) und das traditionelle Einzelzeitfahren in Erpfendorf ausgetragen (20km Junioren/innen, alle anderen Nachwuchskategorien 10km).

Dabei waren die Grünen aus Wörgl nicht nur zahlenmäßig überlegen, sondern auch leistungsmäßig und stellten damit einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, dass sie im Bereich des Nachwuchs die klare Nummer 1 im Westen Österreichs sind.

Kurze Zusammenfassung der „grünen Leistungsschau“ (ladies first):

Tabea Huys, die beim Einzelzeitfahren die mit Abstand schnellste Zeit auf der 10km Strecke fuhr und mit dieser Zeit auch bei den Burschen die zweitbeste Zeit (!) erzielte, holte sich damit auch souverän den Klassensieg und somit den Tiroler Meistertitel.

Leila Gschwentner, die beim Airportsprint die Tagesbestzeit bei den Frauen aufstellte und sich beim Zeitfahren nur einer Elitefahrerin geschlagen geben musste, holte sich ebenfalls souverän den Klassensieg und damit auch den Tiroler Meistertitel vor ihrer Teamkollegin Olivia Kurz.

Simon Gall fehlte beim Airportsprint etwas weniger als 1sec auf die Tagesbestzeit. Er holte sich damit den Klassensieg in der Kategorie der Junioren, vor seinen Teamkollegen Emilio Halbmayer und Luca Oberlechner.

Emilio Halbmayer zeigte erneut, dass er beim Zeitfahren zu den absolut Stärksten in Österreich gehört und holte sich mit seiner Zeit nicht nur souverän den Klassensieg, sondern markierte damit auch die zweitbeste Zeit bei den Herren auf der 20km Strecke.

Unser Jüngster, Georg Wartlsteiner, wurde erst vor knapp einer Woche 10 Jahre alt und durfte somit erstmals mit einer Lizenz starten. Er zeigte allen, wie stark er mit seinen jungen 10 Jahren bereits ist und ließ den Zweitplatzierten fast 2min hinter sich !

Armin GreiderSimon Freisinger und Giovanna dalle Vedove konnten ebenfalls aufzeigen und gewannen an beiden Tagen jeweils souverän ihre Klasse.

Unsere beiden Neuzugänge Tobias Walser (U17) und Valentin Hechenblaickner (U15) gaben ebenfalls einen guten Einstand und beendeten alle beide Rennen jeweils am Podium.

Wir gratulieren herzlich zu den starken Leistungen !

Titelbild: Simon Gall – der Schnellste beim Airport Sprint, vor Emilio Halbmayer und Luca Oberlechner

ein Teil von unserem Starken Team (v.l.n.r: Luca Oberlechner, Simon Freisinger, Armin Greiderer, Johannes Mitterer, Anna Mitterer, Olivia Kurz, Leila Gschwentner, Emilio Halbmayer, Simon Gall)
Tabea Huys (U17w) – Schnellste auf der 10km Strecke, hat auch alle Jungs auf der 10km Streche hinter sich gelassen – mit einer Ausnahme, Simon Freisinger
Emilio Halbmayer (Junioren) – zweitschnellste Zeit auf der 20km Strecke, souveräner Klassensieg
Leila Gschwentner (Juniorinnen) – Tagesbestzeit beim Airportsprint, Klassensieg an beiden Tagen
Georg Wartlsteiner (U13) – mit jungen 10 Jahren schon unschlagbar für die Konkurrenz