35. Ernst Feuchtner Gedenkrennen

Am Sonntag, dem 16. April, fand unser traditionelles Ernst Feuchtner Gedenkrennen zum bereits zweiten Mal in Söll statt auf einem wunderschönen, aber auch äusserst selektiven Rundkurs über 3,2 km und 50 Höhenmeter, der bis zu 25 (!) mal von der Nachwuchselite aus dem In- und Ausland zu bewältigen war.

Nach den Wetterkapriolen der vergangenen Tage, wurden wir mit trockenen Verhältnissen und sogar ein paar Sonnenstrahlen belohnt.

Heuer gab es zwei Neuerungen, nämlich fand erstmals auch ein Amateurrennen statt und andererseits organisierte das Hotel Hochfilzer einen zünftigen Frühschoppen mit “den riabigen Tirolern” und mit viel guter Kulinarik. Mit 120 RennfahrerInnen bei 3 Rennen wurden auch die Teilnehmerzahlen deutlich gesteigert gegenüber dem Vorjahr.

Die Klassensiege sicherten sich dabei Leonie Wachmann (U15w), Ramona Grießer (U17w), Amalie Cooper (Juniorinnen), Mathieu Czaika (U15m), Heimo Fugger (U17m), Felix Rüttler (Junioren) und Rene Pammer (Amateure).

Unsere starke U17 Mannschaft, bestehend aus L. Ludwiczek, J. Kaindl, M. von Amsberg und V. Hechenblaickner, blieb leider etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück. Jelle und Lorenz fuhren ein beherztes Rennen und konnten sich bis 3 Runden vor Schluss im laufend kleiner werdenden Hauptfeld gut positionieren, mussten dann aber dem hohen Tempo und der schweren Strecke Tribut zollen, konnten sich aber trotzdem noch Silber u. Bronze bei der Tiroler Meisterschaft sichern. Valentin und Max konnten aufgrund einer kürzlich überstandenen Erkrankung ihr eigentliches Potential nicht ganz abrufen.

Tamina Thaler (U15w) sammelte erste Erfahrungen bei einem Straßenrennen und wurde dafür mit dem Tiroler Vizemeistertitel belohnt. Abgerundet wurde das Ergebnis durch die Bronzene von Jessica Milch.

Simon Freisinger (Junioren) kämpfte beherzt beim schweren Juniorenrennen und wurde dafür mit dem Tiroler Vizemeistertitel belohnt.

Ein großer Dank an alle FahrerInnen, Teams, Betreuer, Sponsoren, aktiven Mitglieder und Radsportfreunde dafür, dass ihr das 35. Ernst Feuchtner Gedenkrennen zu einer so großartigen Veranstaltung gemacht habt ! Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Söll und den TVB Wilder Kaiser für die Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltung und an das Hotel Hochfilzer für die tolle Bewirtung und Unterbringung der FahrerInnen und Betreuer.

Weiter geht es nächste Woche mit dem Klassiker “Kirschblütenrennen” in Wels.

Weitere Fotos / Videos findet ihr auf Instagram und Facebook unter “Radclub Woergl

Titelbild: Zieldurchfahrt der U17

U15/U17w mit viel Druck am Pedal im Anstieg zu Start und Ziel

Seriensiegerin Ramona Grießer (U17w)

aufwärmen war extrem wichtig – im Bild L. Ludwiczek (U17)

Start der U17

Start der U17 – im Bild L. Ludwiczek (U17)

Start der U17 – im Bild M. von Amsberg u. direkt dahinter J. Kaindl u. V. Hechenblaickner

Lorenz Ludwiczek (U17) im Anstieg vor traumhafter Kulisse

Jelle Kaindl (U17) mit viel Druck am Pedal

U17 Hauptfeld wird begeistert empfangen von den Zuschauer bei Start / Ziel

der Anstieg kurz vor Start / Ziel hat es in sich

S. Freisinger (Junioren) fuhr ein beherztes Rennen

S. Freisinger (Junioren) vor traumhafter Kulisse – auch wenn sie weiß angezuckelt war 😉

Die Strecke hatte es in sich – nach dem Zieleinlauf der U15m/U17w

T. Thaler u. J. Milch (U17w) fuhren bei der TM auf Rang 2 und 3

L. Ludwiczek und J. Kaindl sicherten sich Silber u. Bronze bei der U17 TM

S. Freisinger holte sich die Silberne bei der TM der Junioren

R. Pammer (Amateure) fuhr ein bärenstarkes Rennen und siegte souverän