langkampfen18 thumbNiederbreitenbach/Langkampfen - Bei idealem "Feuchtner Wetter" ging am Sonntag eine weitere Auflage unseres traditionellen Rundstreckenrennens über die Bühne...

Bilder verfügbar...

Es beteiligten sich etwa 80 Nachwuchsradsportler und Radsportlerinnen aus ganz Österreich und den benachbarten Ländern Bayern und Südtirol. Im Fokus natürlich unsere Renntruppe, die schon seit Wochen auf dieses Event hinfiebert - will man natürlich vor den Augen der Angehörigen und Freunde eine gute Leistung abliefern. In den jüngsten Altersklassen der U13 bis U15 der Mädchen wurden die Rennen im Sprint entschieden. Unsere Neueinsteigerin Marina Gurtner aus Thaur schnupperte zum ersten Mal die "rauhe Rennluft" eines Straßenrennens und bewies Ehrgeiz und Willenskraft! Sichtlich angeschlagen vom hohen Renntempo der ersten Runde beendete sie das Rennen schließlich als gute Vierte im Mittelfeld der Mädchen U14. Amila Biberovic, die bereits bei den Mädchen U17 startete, wurde gleich nach dem Start in einen (teaminternen!) Sturz verwickelt, sodass sie von Beginn an den Anschluss an ihre Gegner verlor.  Trotzdem spulte sie unbeirrt die gesamte Renndistanz ab und landete schlussendlich auf dem siebten Rang.  Luca Oberlechner und Lukas Graus zeigten ebenso eine beachtliche Leistung. Sie hielten sich bis zum Finale im Spitzenfeld auf, konnten jedoch im Zielsprint aufgrund ihrer Positionierung keine Podiumsplatzierung erreichen. Schließlich wurde Luca Sechster und Lukas Siebter. Bei den U17 setzte sich der Favorit und amtierende Österreichische Meister Tim Wafler/Radsport Stanger Kitzbühel bereits in der vierten von 13 Runden von seinen Konkurrenten ab und feierte einen Solosieg. Unsere Fahrer Felix De Cillia und Simon Gall kämpften verbissen, den Anschluss am Spitzenfeld zu halten. Dies gelang leider noch nicht über die gesamte Renndistanz. Felix beendete das Rennen vorzeitig, auch Simon schaffte nach Überrundung nicht den Eintrag in der Ergebnisliste. Der Höhepunkt des Renntages war das Juniorenrennen bei dem es im letzten Renndrittel zu einer sechs Mann starken Ausreißergruppe kam, die sich bis zum Zieleinlauf durchsetzte. Im Zielsprint siegte Fabian Steininger/RC ARBÖ Felbermayer Wels vor Valentin Götzinger/Junior Cycling Team Graz-Arbö und  unserem Max Kirschner vom RC ARBÖ Tom Tailor Wörgl. Christian Rammer, der sich schon recht passabel von seiner Verkühlung erholt hatte, verpasste leider den Anschluss an dieser Spitzengruppe. Im Zielsprint des Hauptfeldes erreichte er den 20. Rang. Unser Legionär Francesco Palermo aus Pfitsch konnte von Beginn an das Renntempo nicht mithalten, er beendete das Rennen vorzeitig.

Damit können wir sowohl auf eine sportlich als auch organisatorisch gelungene Veranstaltung zurückblicken. Ein großes Dankeschön ergeht hiermit an ALLE freiwilligen Helfer aus unserer Hobbytruppe, die den heutigen Tag für den Nachwuchsrennsport geopfert haben. Ohne eurer Unterstützung beim Aufbau, Abbau, als Streckenposten, Schiedsgericht, Auswertung, Kampfrichter, Betreuer, Vorausfahrzeuglenker, Mechaniker, bei der Startnummernausgabe, Erstellung der Ergebnislisten, etc. wäre so eine Veranstaltung nicht durchzuführen! DANKE

klick...Bilder von Martin Gurtner

klick...Ergebnisliste U13/U14 Mädchen

klick...Ergebnisliste U15

klick...Ergebnisliste U17 Mädchen

klick...Ergebnisliste U17

klick...Ergebnisliste Juniorinnen

klick...Ergebnisliste Junioren

 

Share

vereinswappen logo

radwm ibk logo

Logo RBK Tom Tailor Kitzbuehel
 Lechner

Porsche Woergl Logo

advorics  bergbauer ASKOE
 Sport Woergl  arboe

Lueftner

DeCillia  Firmenkarte Haidacherbike thumb
Zum Seitenanfang