fliegerhorst thumbMarkersdorf a.d. Pielach (NÖ) - Auf den alten Straßen eines ehemaligen Luftwaffenstützpunktes nahe Sankt Pölten wurden am 21. und 22. April bei hochsommerlichen Temperaturen die nächsten Ö-Cuprennen ausgetragen...

Am Samstag zunächst ein Rundstreckenrennen auf einem vorwiegend flachen, 4 km langen Rundkurs und am Sonntag ein Kriterium auf einem 1.6 km langen Kurs. Die Herausforderung lag an beiden Tagen wohl daran, die holprige Betonplattenstrecke möglichst kraftsparend, sturz- und und defektfrei zu absolvieren - und so ganz "nebenbei" natürlich die Gegner immer unter Kontrolle haben. Die U15 eröffneten am Samstag mit den Rängen sechs für Luca Oberlechner und sieben für Lukas Graus schon recht beachtlich. Amila Biberovic erwischte es nicht so gut, sie kam in einer Kurve kurz von der Strecke ab und kassierte dabei sowohl beim Hinter- als auch Vorderrad einen Platten. Die U17 durften sich 64 km durchschütteln lassen. Felix De Cillia schaffte es, sich im Hauptfeld zu behaupten er erreichte Platz 17. Simon Gall konnte da noch nicht mithalten, er beendete das Rennen vorzeitig. Bei den Junioren waren Christian Rammer und Thomas Siller vertreten. Christian verpasste zwar eine kleine Spitzengruppe, ersprintete aber nach der Renndistanz von 80 km immerhin noch den siebten Rang. Thomas spürte bereits nach wenigen Kilometern die Nachwirkungen einer kürzlich zurückliegenden Verkühlung, auch er beendete das Rennen vorzeitig. Am Sonntag folgte das Kriterium und gleich beim ersten Rennen bescherte uns Luca Oberlechner mit Rang drei einen Podestplatz! Für ihn war es das erste Kriterium, mit der taktisch richtige Fahrweise war er also noch nicht wirklich vertraut. Nachdem er bei den ersten drei Wertungssprints leer ausgegangen war, setzte er bei der letzten Runde alles auf eine Karte und gewann den Zielsprint überlegen. Damit gingen fünf Punkte auf sein Konto und somit bedeutete dies Rang drei bei den U15. Lukas erreichte keine Wertungspunkte, platzierte sich jedoch mit Rang sieben wieder in den Top Ten. Amila kassierte leider eine Überrundung und wurde Neunte. Felix und Simon kämpften wie die Löwen, um sich im Feld der U17 gut zu positionieren. Diesmal gelang es beiden, sich über die gesamte Renndistanz im Hauptfeld zu halten. Ohne Wertungspunkte erreichten sie die Ränge 17 und 25. Christian startete im Juniorenrennen wie eine Rakete und sicherte sich gleich fünf Punkte beim ersten Wertungssprint. Leider konnte er danach keine weiteren Punkte verbuchen, somit landete er auf dem zehnten Rang.

gp fliegerhorst...Ergebnisse Runstreckenrennen

gp fliegerhorst...Ergebnisse Kriterium

Share

vereinswappen logo

radwm ibk logo

Logo RBK Tom Tailor Kitzbuehel
 Lechner

Porsche Woergl Logo

advorics  bergbauer ASKOE
 Sport Woergl  arboe

Lueftner

DeCillia  Firmenkarte Haidacherbike thumb
Zum Seitenanfang