stjohann thumbSankt Johann in Tirol - Ein Ö-Cup Straßenrennen eröffnette am Sonntag, dem 20. August eine aus drei Veranstaltungen bestehende Rennserie für Nachwuchsklassen...

Bilder vom Zeitfahren nun auch verfügbar!!!

Bei idealem Radlerwetter stellten sich neun Fahrer unseres Teams in verschiedensten Altersklassen an die Startlinie. So sind diese Rennen schon allein aufgrund des international besetzten Starterfeldes immer eine ganz besondere Herausforderung. Bei den U15, U17 und Junioren nahm aufgrund des Ö-Cups zusätzlich noch die Österreichische Radelite teil, somit verliefen die Rennen noch schneller und spannender. Die U13 und Mädchen-U14 starteten in Schwendt, hatten daher etwa 25 km zu bewältigen. Rene Huemer und Lukas Graus sorgten bereits nach dem Startschuss für ein Höllentempo und somit verkleinerte sich der Kreis der Siegeranwärter auf eine kleine Gruppe. Im langen Flachstück nach Kössen leisteten sie jedoch etwas zu viel Führungsarbeit. Denn als bei der 500m-Marke zwei bisher nicht in Erscheinung getretene Kontrahenten zum Sprint ansetzten, hatten unsere leider das Nachsehen. Lukas erkämpfte mit Rang drei einen weiteren Podestplatz und Rene errang nur knapp hinter ihm Platz vier. Amila Biberovic konnte die erste Tempoverschärfung nicht mitgehen, kämpfte sich aber sehr gut in der ersten Verfolgergruppe durch. Sie erreichte Rang sechs. U15 Felix De Cillia und Mädchen-U17 Sophia Haidegger starteten auf der Huberhöhe in ihre ca. 32 km lage Strecke. Sophia verlor im Anstieg nach Schwendt den Anschluss an das Fahrerfeld, sie wurde schlussendlich Elfte. Felix blieb in den Anstiegen tapfer auf Tuchfühlung und ersprintete im Hauptfeld hinter einer dreiköpfigen Spitze den elften Rang. David Gruber hatte als U17 gleich zwei Runden, also 76 km zu bewältigen. Das große Feld der routinierten U17 strampelte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39 km/h, was für David auf der zweiten Runde ein wenig über seinen Möglichkeiten lag. Im Anstieg nach Schwendt verlor auch er den Anschluss, finishte aber in einer abgerissenen Gruppe als 25. Die Junioren nahmen die drei Runden über 112 km auch mit Höchstgeschwindigkeit in Angriff, sodass Mike Kirchner und Manuel Wex ebenso in der zweiten Runde das Nachsehen hatten. Manuel beendete das Rennen zwar noch regulär, seine Bemühungen fanden jedoch keinen Eintrag auf der Ergebnisliste. Christian Rammer hielt sich im Feld, das sich in der letzten Runde nochmals teilte. Er erreichte in der dritten Gruppe als zweiter das Ziel und somit Rang 14.

Am Dienstag ging der 1000m  "Airportsprint" über die Bühne, wo unsere Jungs wieder super Ergebnisse einfahren konnten! Siehe dazu die Ergebnisse. Am Mittwoch folgte noch das Einzelzeitfahren als letztes Rennen im Rahmen der Juniors Cycling Classic. Da haben unsere Rennfahrer noch einmal einige Podestplätze erreicht. Mehr dazu in den Ergebnislisten.

klick...Bilder vom Einzelzeitfahren c by Klaus Huemer

klick...Bilder vom Straßenrennen c by Klaus Huemer

klick...Bilder vom Airportsprint c by Klaus Huemer

klick...Ergebnisse Straßenrennen

klick...Ergebnisse Airportsprint

klick...Ergebnisse Einzelzeitfahren

Share

vereinswappen logo

radwm ibk logo

Logo RBK Tom Tailor Kitzbuehel
 Lechner

Porsche Woergl Logo

advorics  bergbauer ASKOE
 Sport Woergl  arboe

Lueftner

DeCillia  Firmenkarte Haidacherbike thumb
Zum Seitenanfang