Inzing thumbInzing, Huben. - Bei den letzten noch ausstehenden Österreichischen Meisterschaften Berg und Kriterium gaben unsere Rennfahrer noch einmal richtig Gas!...

Bei spätsommerlicher Hitze waren am 10. September die Straßen rund um Inzing zu befahren. Das Rennen der U-13 und Mädchen U-14 führte über 200 Höhenmeter nach Ranggen. Rene Huemer hatte hierbei die schnellsten Beine, er siegte vor Pascal Steiner und Simon Nagler. Lukas Halaj belegten den vierten Platz und Amila Biberovic wurde im Feld der Mädchen Zweite! Beim Juniorenrennen war die steile Bergstraße über Oberperfuß nach Stiglreit zu bezingen. Hier stellten sich alle vier dieser Herausforderung: Felix Gall, Philipp Wurm, Christoph Schößwendter und Manuel Wex. Felix legte in den ersten Rampen ein schneidiges Tempo vor und sofort waren nur mehr wenige Kontrahenten in aussichtsreicher Position. Nach 800 Höhenmeter überquerte Felix als Dritter die Ziellinie, Christoph wurde Achter, Philipp 15. und Manuel 23. Bei den U-17 zeigte Mike Kirchner, dass er in den Bergen aufgewachsen ist: er platzierte sich als Siebter souverän unter den Top Ten des Feldes. Am Sonntag folgte das Kriterium in Huben im Ötztal, wobei hier nur mehr die Junioren und U-17 ihren Auftritt hatten. Etwas ungewöhnlich war, dass jede zweite Runde als Wertungsrunde zählte und somit ständig am Limit gefahren wurde. Die Junioren setzten die als Ziel gesetzte Teamtaktik souverän um. Bereits nach wenigen Runden konnte sich Felix mit einen Mitstreiter erfolgreich absetzen, währen Philipp und Christoph das Tempo im Feld kontrollierten. Bis zuletzt holten sich die beiden Spitzenfahrer jeweils abwechselnd die Sprintwertungen. Die Entscheidung um Gold fiel schlussendlich beim Zielsprint, bei dem Felix um wenige Zentimeter das Nachsehen hatte. Das Ergebnis lautete schließlich: Silber für Felix, Rang fünf für Philipp und Rang 11 für Christoph. Im Rennen der U-17 musste Christian Rammer nach wenigen Runden aufgrund gesundheitlicher Probleme das Spitzenfeld ziehen lassen. Sein Gesundheitszustand zwang ihn dazu, das Rennen vorzeitig zu beenden. Mike Kirchner hielt sich souverän im Verfolgerfeld und belegte den 13. Platz.

Ergebnisse -->

Bilder von Günther Feuchtner -->

Bilder von Klaus Huemer -->

Share

vereinswappen logo

Logo RBK Tom Tailor Kitzbuehel
 Lechner

Porsche Woergl Logo

advorics  bergbauer ASKOE
 Sport Woergl  arboe

Lueftner

DeCillia  Firmenkarte Haidacherbike thumb
Zum Seitenanfang